Sehr geehrte Damen und Herren,

mit der aktuellen Änderung der Corona-Verordnung des Landes vom 23.04.2021 hat Baden-Württemberg die generellen Regelungen und die Notbremsen-Regelung an die bundeseinheitlichen Vorgaben des novellierten Infektionsschutzgesetzes des Bundes angepasst. Die Änderungen sind am 24. April 2021 in Kraft getreten.

Wir haben die Corona-Information und die Kurzübersicht der Corona-Regelungen vom 19.04.2021 überarbeitet und angepasst. ...

Hier die von der Änderung betroffenen Punkte im Bereich Sport:

  • Absenkung der Altersgrenze für Kinder bei Sport im Freien in Gruppen auf einschließlich 13 Jahre (bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres = 14. Geburtstag).
  • Bei einer Inzidenz von über 100 dürfen nun Kinder bis einschließlich 13 dürfen in Gruppen von maximal fünf Kindern kontaktlosen Sport im Freien ausüben.
    Wird von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht, brauchen die Anleitungspersonen einen durch eine offizielle Stelle durchgeführten negativen Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

Bei Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen des BSV gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Elke Sommer
Geschäftsführerin


 

Werte Oberschützenmeisterinnen und Oberschützenmeister,
werte Vereinsfunktionäre,

bis zu den Bundestagswahlen müssen wir einige Hebel in Bewegung setzen, unsere Mitglieder und Freunde des Schießsports zu aktivieren und zu sensibilisieren, sich die Wahlprogramme der Parteien anzusehen.

Unabhängig der Entscheidung der Telefon-Konferenz der Landesverbandspräsidenten mit dem DSB am vergangenen Sonntag, hat der BSV vorab einen entsprechenden Aufruf zur Bundestagswahl erstellt.

Wir haben Euch die Anzeige als Datei in zwei Formaten (.pdf und .jpg) angefügt und möchten bitten, diese auf Eurer Webseite an prominenter Stelle zu platzieren und/oder per E-Mail entsprechend zu verschicken.

Mit den besten Schützengrüßen
Roland H. Wittmer
Präsident

Bruno Winkler
Vize-Präsident

Manfred Riehl
Vize-Präsident


Sehr geehrte Damen und Herren,
der Deutsche Schützenbund hat uns aktuell über den H&N Förderpreis 2021 informiert.

Im nächsten Jahr wird erneut der H&N Förderpreis für erfolgreiche Jugendarbeit in Vereinen des DSB vergeben. Bewerbungen sind ab sofort möglich, Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2021.

Der H&N Förderpreis ist eine Auszeichnung, die jährlich an Schützen- und Bogenvereine verliehen wird, die herausragende Jugendarbeit betreiben. Bewerben kann sich jeder Verein, den eine erfolgreiche und kontinuierliche Jugendarbeit auszeichnet. Besonders interessant ist der Preis für Vereine, deren Jugendabteilung weniger als 25 Jugendliche hat und die sich somit nicht für das Grüne Band der Commerzbank und des DOSB bewerben können.

Der H&N Förderpreis ehrt Vereine, die erfolgreiche, junge Schützen trainieren, sie fördern und ihnen viele Möglichkeiten bieten. Auch Veranstaltungen, Projekte und Kooperationen der Jugendabteilung spielen eine entscheidende Rolle. Nach diesen Kriterien werden drei Gewinner ausgewählt, die durch ihre Erfolge und ihr Engagement für und mit Jugendlichen auffallen.

Als Anreiz gibt es für die Gewinner eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 1750€ für den ersten, 1250€ für den zweiten und 800€ für den dritten Platz. Diese soll in die Jugend des Vereins investiert werden, um weitere, erfolgreiche Projekte zu ermöglichen. Dazu gibt es noch drei Anerkennungspreise im Wert von jeweils 250€.

Alle Interessierten, die zeigen wollen, wie engagiert ihre Jugendabteilung ist, finden die komplette Ausschreibung sowie die Bewerbungsunterlagen unter https://www.dsb.de/jugend/jugendarbeit/foerderpreise/h-n/.

Mit freundlichen Grüßen
Elke Sommer
Geschäftsführerin

Badischer Sportschützenverband 1862 e.V., Badener Platz 2, 69181 Leimen


 

Infobriefe des BSV von 2020:

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.